Springe zum Inhalt

Steinzeugen Marktplatzgestaltung in Ingelheim, 1989

Steinzeuge I

Gästehaus der Landesregierung Rheinland-PfalzMaterial: Gebrannter Ton (Steinzeug), aus Holzrinde herausgearbeitet, Ascheglasur, Stahl Konzipiert als "Zeuge" vergangener Kulturen, bezieht sich die überlebensgroße Figur auf etruskische bzw. mesopotamische Keramikskulpturen. Die archaischen Figuren der Frühzeit, oft weibliche, wurden in großen Erdöfen gebrannt. Die Skulptur Steinzeuge war im Rahmen der arthouse- Ausstellung Ingelheim 1991 Teil der Marktplatzgestaltung in Ingelheim. 1992 mit der Ausstellung Kunst aus Mainz in 6 europäischen Städten auf tour, fand sie im Jahr 2000 im Garten des Gästehauses ihren endgültigen Platz.

Stein-Zeuge II, 1990
Terrakotta, Beton, Stahl, Höhe 2,30m, im Privatbesitz


Stein-Zeuge III, 1990
Steinzeug, Beton, Stahl, Höhe 2,30m, im Privatbesitz

Stein-Zeuge V, 1991
KeramikHöhe 2,30 m Ausstellung arthouse, Marktplatz vor dem alten Rathaus in Ingelheim